Delicious! Wein und Reisen

Login

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Veranstaltungen

Entschuldigung, keine Veranstaltungen!

Produktsuche

Skype Me

Rufen sie uns via Skype kostenlos an !

Tagesreisen

Die Hauptstadt des Landes Hessen genoss mindestens bis 1914 einen herausragenden Ruf als eine der bedeutendsten Bäderstädte und Kongressorte der Welt. Die zu Beginn des 19. Jahrhunderts unbedeutende Kleinstadt entwickelte sich im Laufe weniger Jahrzehnte in einem atemberaubenden Tempo zu einer mondänen Großstadt mit exzellenten Therapieeinrichtungen, vielfältigem Unterhaltungsangebot auf hohem Niveau und zahlreichen Luxushotels.

33 427x640

Kurhaus Wiesbaden

HOTELROSEundPALASTHOTEL 

Hotel Rose und Palasthotel (links), Kranzplatz, ca. 1910

Die fast 30 Thermalquellen, die zu den heißesten Europas zählen, wurden bereits von den Römern zur Therapie und Prävention genutzt und wurden wegen ihrer enorm großen Schüttung von täglich 1,8 Millionen Litern als »Wunder der Natur« von allen Besuchern der Stadt bestaunt. Das Glücksspiel im berühmten Kurhaus zog Adel, Künstler, Bohemians und Kurtisanen an.

18 NIZZAPLATZCHEN KURHAUS

Fassadendetail ehemaliges Hotel Grüner Wald             Kurhaus Wiesbaden, Nizzaplätzchen 

Fjodor M. Dostojewski hielt seine Eindrücke und Erlebnisse am Roulettetisch in seinem Roman »Der Spieler« fest. Sein Werk sicherte Wiesbaden einen Platz in der Weltliteratur. Nach dem Ende des Glücksspiels wurde der Ruhm Wiesbadens durch die regelmäßigen Aufenthalte des preußischen Königs und der späteren deutschen Kaiser noch gesteigert. Wiesbaden zog den Hochadel Europas, darunter die königlichen Familien Belgiens, Dänemarks und Griechenlands, Mitglieder der Zarendynastie und die österreichische Kaiserin Elisabeth (»Sisi«) an. Aber auch Wissenschaftler und Abenteurer, Künstler (Thomas u. Heinrich Mann, Edvard Munch) und viele weitere kamen nach Wiesbaden. Die Stadt entwickelte sich durch ihren Luxus und die kultivierte Lebensweise zu einem der bevorzugten Wohnorte Deutschlands. Bis zum 1. Weltkrieg war Wiesbaden zweitreichste Stadt nach Berlin – Charlottenburg, gemessen an der Zahl der hier lebenden Goldmarkmillionäre und des Steueraufkommens. Bis in die Gegenwart ist das elegante Stadtbild mit seinen Parks, beeindruckenden öffentlichen Monumentalbauten und baukünstlerisch wertvollen Villen des Klassizismus und Historismus weitestgehend erhalten geblieben.

WIESBADEN AUF DER KURPROMENADE WILHELMSTRASSE 001 800x567

"Auf dem Korso" (Wilhelmstraße), ca. 1880

Diese Stationen werden Sie zu Fuß besuchen:

Führung für bis zu 20 Personen zu Fuß durch das Zentrum Wiesbadens: Römertor – Langgasse - Kaiser-Friedrich-Bad – Kranzplatz mit dem Kochbrunnen und ehemaligen Luxushotels Rose, Palasthotel, Schwarzer Bock – Kaiser-Friedrich-Platz mit Hotel Nassauer Hof und Wilhelmstraße – Kurhaus und Staatstheater – Söhnlein-Villa – ehemaliges Hotel Oranien – Anglikanische Kirche – Villa Clementine.

Ihr Guide:

Andreas Mario Zimmer forschte mehrere Jahre für ein noch nicht publiziertes Buchprojekt zur Wiesbadener Stadtgeschichte. Hierbei stand er in engem Austausch mit Kunsthistorikern, Architekten und Historikern. Somit erfahren die Teilnehmer seiner Touren unverfälscht und authentisch viele Einzelheiten zur faszinierenden Badekultur und städebaulichen Entwicklung der heutigen Landeshauptstadt. Ein weiterer Themenschwerpunkt seiner Führungen ist das äußerst facettenreiche gesellschaftliche Leben in der Glanzzeit Wiesbadens bis 1914.

"Was Andreas Mario Zimmer über Wiesbadener Geschichte und Geschichten zu berichten weiß, passt in keinen Stadtführer und ist überdies unterhaltsam und hörenswert! Seine historischen Stadtrundgänge sind pointiert vorgetragen sowie geprägt von tiefer Fachkenntnis und verblüffendem Detailwissen. Insbesondere der Einblick in die glamouröse Welt der Grandhotels in der Landeshauptstadt hat mich beeindruckt. Ergebnis: Man sieht die Stadt und ihre Gebäude mit anderen Augen, fühlt eine lebendige Verbindung zu vergangenen Zeiten...."

Andreas Pfeifer, Marketingberater, Die Heldenhelfer GmbH

Optional können Sie buchen:

  • Stadtrundfahrt mit ausgedehnter Route zu weiteren bedeutenden Sehenswürdigkeiten mit einem Mercedes Viano, 26-Sitzer Reisebus mit VIP-Ausstatung oder Reisebussen mit bis zu 48 Sitzen. Preis auf Anfrage.
  • Zum Abschluss der Führung zu Fuß ein Glas Sekt des Spitzencuvées "Söhnlein Rheingold" im Literaturcafé der Villa Clementine (nur während der regulären Öffnungszeiten). Preis auf Anfrage

 

D-MercedesVianoAuen

 

Foto: Interline Frankfurt-Chauffeurservice Eschborn GmbH

Alle anderen Abbildungen: A. M. Zimmer / Archiv A. M. Zimmer

 

 

Vereinbaren Sie für Gruppen von mindestens zehn Personen einen Termin Ihrer Wahl unter Tel. +49 160 98 58 36 80

oder buchen Sie einen der Fixtermine:

Stadtführung Goldstaub über Wiesbaden

 

 

 

 

Die 1179 verstorbene Hildegard von Bingen gilt als eine der bedeutendsten Frauen des deutschen Mittelalters und ist fast 900 Jahre nach ihrem Tod weltweit bekannt und verehrt als Theologin, Schriftstellerin, Komponistin und Dramaturgin.

Im Land der Hildegard von Bingen im Dreieck der Städte Worms, Wiesbaden und Trier zeugen zahlreiche Stätten vom Leben und Wirken der Hildegard von Bingen.

Delicious! Wein&Reisen führt seine Reisenden zu den drei Lebensstationen der Hildegard.

Ausgehend vom Rhein-Main-Gebiet ist die erste Station die Benediktinerinnenabtei St. Hildegard in Rüdesheim – Eibingen. Dort kann die Abteikirche St. Hildegard besichtigt werden, die nach dem Vorbild der alten Basiliken im romanischen Stil erbaut wurde und insbesondere durch das monumentale Christusgemälde in der Apsis der Abteikirche beeindruckt.

Ein Besuch des Klosterladens mit einer exzellent sortierten Buchhandlung, feinen Goldschmiedearbeiten aus den eigenen Kunstwerkstätten und im Klosterweingut erzeugten Weinen ist sehr empfehlenswert. Die Fahrt führt weiter in das linksrheinische Bingen auf den Rochusberg. Dem Reisenden bietet sich dort ein großartiger Ausblick auf den Rhein, eingerahmt von der weiten Hügellandschaft Rheinhessens und des linksrheinischen Rheingaus.

Die 1895 im neugotischen Stil erbaute Wallfahrtskapelle St. Rochus ist Teil des UNESCO – Weltkulturerbes Mittelrheintal und beherbergt ein Reliquiar der Hildegard und einen Schrein der Binger Heiligen. Im nahe der Rochuskapelle gelegenen Hildegard-Forum kann ein Mittagsimbiss eingenommen werden. In diesem architektonisch reizvoll gebauten, hellen und einladend wirkenden Gebäude bietet sich außerdem ein Besuch der ständigen Ausstellung zur Hildegard von Bingen oder des Heilkräutergartens nach Hildegard von Bingen an.

HILDEGARD.FORUM.KRAUTERGARTEN HILDEGARDFORUM.TERRASSE

Hildegardforum auf dem Rochusberg, Kräutergarten                  Die Terrasse des Restaurants

Der bei Odernheim am Glan gelegene Disibodenberg mit seinen imposanten Klosterruinen war 45 Jahre lang Lebensraum der Hildegard von Bingen und zieht seine Besucher mit der magischen Atmosphäre in den Bann.

2012-08-04 14.36.34 2012-08-04 14.31.50

Nach diesem kulturellen Höhepunkt findet die Tagesreise ihren kulinarischen Abschluss mit einer Weinprobe köstlicher Weine des Disibodenbergs im Anbaugebiet Nahe.

Den geeigneten Rahmen hierfür bietet das 700 Jahre alte Adelspalais Boos von Waldeckscher Hof in Meisenheim am Glan mit seiner künstlerisch wertvollen Innenausstattung.

BOOS-VON-WALDECKSCHER-HOF-TAFEL-klein

Delicious! Wein&Reisen arrangiert für Sie optional eine szenische Lesung mit der als Hildegard von Bingen gewandeten Schauspielerin Annette Artus und einer Darbietung gregorianischer Gesänge, die von Hildegard von Bingen komponiert wurden.


Bitte fordern Sie ein auf Ihre Wünsche eingehendes, individuelles Angebot an. Alle Tagesreisen für Gruppen werden in sehr komfortablen Reisebussen der 4**** oder 5***** - Kategorie durchgeführt.

Ihre Reisegruppe wird von erfahrenen Reiseführern mit Fachwissen begleitet. Die Tagesreise »Magische Momente …« kann mit unterschiedlicher inhaltlicher Ausrichtung gebucht werden: mit den Schwerpunkten

  • Kulturgeschichte
  • Heilkräuter und Ernährung
  • die Wirkungsstätten der Hildegard als Kraftorte.

Kontaktieren Sie Andreas M. Zimmer für eine unverbindliche Beratung unter +49 611 33 45 377 oder +49 160 98 58 36 80

Die malerische Flusslandschaft des oberen Mittelrheintals birgt einen außergewöhnlichen Reichtum kultureller Zeugnisse aus mehreren Jahrtausenden.

Unzählige Touristen aus allen Erdteilen reisen seit Jahrhunderten in das Rheintal um historische Baudenkmäler zu entdecken, die in ihrer Fülle und Dichte in keiner anderen europäischen Kulturlandschaft zu finden sind. 

Neben vielen prominenten Reisenden wie dem großen englischen Maler William Turner und dem Schriftsteller Lord Byron begeisterten sich im 19. Jahrhundert auch Mitglieder des preussischen Königshauses für die künstlerischen Ideale der Romantik.

Burg Sooneck

BURGSOONECK 1024x683 640x427

 

Zu dem Vorhaben des preussischen Königs, zwischen Bingen und Bonn eine romantische Kulturlandschaft zu schaffen, gehörte auch der Wiederaufbau der im 11. Jahrhundert erbauten Burg Sooneck, dem ersten Ziel der Tagesreise.

Schloss Stolzenfels und seine original erhaltenen Gemächer des Königspaares bieten dem Besucher einen seltenen Reichtum der Ausstattung.

Burg Solzenfels Rheigau

Nach einem Mittagsimbiss in Oberwesel führt die Reise zum Schloss Stolzenfels, dem bedeutendsten Bauwerk preussischer Rheinromantik im oberen Mittelrheintal.

Nach einem Spaziergang durch den  in den letzten Jahren nach Originalplänen rekonstruierten Schlosspark mit seinen Grotten, Teichen, Wasserfällen und antiken Baurelikten gelangt der Besucher zum Schloss, das der kunstsinnige König und seine berühmten Baumeister Schinkel und Stüler als Gesamtkunstwerk mit Gärten und Park in der Rheinlandschaft planten.

20110421Stolz054 853x1280

Delicious! Wein & Reisen unterbreitet Ihnen gerne ein individuelles Reiseangebot.

Buchen Sie diese Reise wahlweise mit einer geführten kulinarischen Weinprobe in einem der renommiertesten Weingüter des Mittelrheintals, oder lassen Sie sich durch Winzer des Mittelrheins durch Steillagen in Oberwesel führen.

Sie reisen in sehr komfortabel ausgestatteten Reisebussen der 4**** oder 5*****-Kategorie und werden von erfahrenen Reiseführern begleitet.

 

Kontaktieren Sie Andreas M. Zimmer für eine unverbindliche Beratung unter

+49 611 33 45 377 oder +49 160 98 58 36 80

Unsere Partner

   Vina Alicia    Enrique FOSTER   ERAL Bravo    Mauricio Lorca   Lugilde Goulart  Familia Schroeder   Vistalba  p fb logo